Dienstleistung

Radonmessung

Ansprechpersonen

Radonmessung – Datenerfassung des radioaktiven Edelgases

Radon ist ein natürliches, geruch- und farbloses sowie radioaktives Edelgas, das durch den Zerfall von Uran in Gestein und im Boden entsteht. So kommt es vermehrt in Gebieten mit hohem Uran- und Thoriumgehalt im Boden vor, wozu unter anderem zahlreiche aus Granitgebirge gehören. Das Gas kann über erdberührende Bauteile ins Gebäude eindringen, sich ansammeln und so vor allem in Keller- und Erdgeschossen aufgrund erhöhter Konzentrationen zum Gesundheitsrisiko werden, da es beispielsweise Lungenkrebs verursachen kann. Weil man die Verunreinigung der Luft weder riecht noch sieht, kann die Radonbelastung nur über eine Radonmessung bestimmt werden.

Radon dringt über undichte Fundamente, Rohre, Fugen oder Kabelschächte ins Haus ein. Weiterhin gelangt es durch den Boden in die Atmosphäre, ins Grundwasser sowie in Rohrleitungen, Höhlen und Bergwerke. Dabei schwanken Radonkonzentrationen jedoch mitunter stark, weshalb wir Radonmessungen über einen längeren Zeitraum von mindestens drei Monaten – während der Heizperiode – empfehlen. Diese Messungen – mit einer Mindestmessdauer von drei Monaten während der Heizperiode – sind auch gesetzlich anerkannt. Wir bieten auch orientierende Messungen mit verkürzter Messdauer für eine erste Abschätzung der Situation an, wobei diese Messungen keine gesetzlich anerkannte Messungen darstellen.

Orientierende oder langfristige Radonmessung

Wie bereits erwähnt, können Sie die Carbotech AG für zwei unterschiedliche Mess-Varianten beauftragen: Bei der orientierenden Radonmessung – die keine gesetzlich anerkannte Messung darstellt – dürfen Sie bereits innert fünf Wochen Resultate erwarten. Diese Art von Messungen bieten sich z. B. vor dem Kauf einer Liegenschaft an, da im Normalfall ab Entscheid bis Beurkundung Hauskauf nicht ausreichend Zeit für eine anerkannte Messung besteht. Hierfür leihen wir Ihnen gerne unser professionelles Equipment (Radon Monitoren Ramon 2.2). Da die zugesandten Geräte nach dem Aufstellen lediglich an das Stromnetz anzuschliessen sind und automatisch starten, lässt sich die Messung problemlos in Eigenregie durchführen. Nach Beendigung der Messung senden Sie uns die Geräte zurück, woraufhin wir die automatisch gespeicherten Werte ablesen und einen Bericht erstellen. Diesen erhalten Sie ungefähr eine Woche nach Erhalt der Geräte per E-Mail.

Eine Langzeit-Radonmessung liefert exaktere Ergebnisse, zudem ist diese gesetzlich anerkannt. Einen ausführlichen Bericht dürfen Sie innerhalb von vier bis fünf Monaten ab Beginn der Messungen erwarten. Dieser Zeitraum setzt sich zusammen aus der dreimonatigen Messdauer (während einer Heizperiode) und drei bis sechs Wochen für die Auswertung der Messungen und die Erstellung des ausführlichen Messberichts. Für die gesetzlich anerkannte Langzeit-Radonmessung werden durch uns Kernspurdetektoren eingesetzt und je nach Anforderung auch durch uns aufgestellt. Nach Beendigung der Messungen werden die Detektoren durch uns an eines unserer Partner-Labore zur Auswertung gesendet.

Falls Sie Radonmessungen durchführen möchten, so richten Sie Ihre Anfrage einfach direkt an Nora Zoller (n.zoller@carbotech.ch) oder an Marc Rösner (m.roesner@carbotech.ch). Wir erstellen Ihnen gerne eine Offerte. Zudem stehen wir Ihnen auch für eine persönliche Beratung am Telefon zur Verfügung.