Radon

Ausgangslage
Radon ist ein natürliches, geruch- und farbloses, radioaktives Gas. Es entsteht durch den Zerfall von Uran im Untergrund. Das Gas kann über erdberührende Bauteile ins Gebäude eindringen, sich ansammeln und so vor allem in Keller- und Erdgeschossräumen auf Grund zu hoher Konzentrationen zum Gesundheitsrisiko werden.

Radonkonzentrationen sind stark schwankend. Deshalb empfehlen wir, die Radonkonzentrationen drei Monate – möglichst im Winter – zu messen. Falls nicht so viel Zeit zur Verfügung steht, können verkürzte Messungen (Dauer: mind.  1 Monat) als orientierende Messungen durchgeführt werden.

Orientierende Messungen (Resultate innert 5 Wochen)
Falls keine Zeit für eine drei monatige Messzeit vorhanden ist, z. B. vor dem Kauf einer Liegenschaft, empfehlen wir, orientierende Messungen mit Radon Monitoren Ramon 2.2. Die zugesandten Geräte sind nach dem Aufstellen lediglich an das Stromnetz anzuschliessen. Die Geräte starten automatisch. Nach Beendigung der Messungen (nach einem Monat) senden Sie uns die Geräte zurück. Wir lesen die in den Geräten automatisch gespeicherten Werte ab, erstellen einen Messbericht und senden Ihnen diesen per Mail zu (eine Woche nach Erhalt der Geräte).

Langzeitmessungen (Resultate innert 5 Monaten)
Für genaue Messungen ist eine Messdauer von drei Monaten – möglichst im Winter – erforderlich. Dafür werden üblicherweise Kernspurdetektoren eingesetzt, die wir Ihnen auf Wunsch mit einer detaillierten Gebrauchsanleitung zusenden. Die Detektoren senden Sie nach Beendigung der Messungen an uns zurück. Zur Auswertung der Daten werden die Detektoren durch uns ins Labor geschickt. Das Labor erstellt innerhalb von 3 bis 6 Wochen einen Messbericht. Diesen Messbericht senden wir Ihnen per Mail zu.

Falls Sie Radonmessungen durchführen möchten, können Sie ihre Anfrage an folgende Mailadresse senden: schadstoffe@carbotech.ch Wir erstellen Ihnen gerne eine Offerte.

Ansprechperson
Walter Hiltpold