Messung und Beurteilung von Arbeitsplätzen

Die Maximale Arbeitsplatz-Konzentration (MAK) eines Stoffes ist die höchstzulässige Konzentration, die während eines achtstündigen Arbeitstages für einen erwachsenen Menschen nicht gesundheitsschädigend ist.

Wir führen Arbeitsplatzmessungen durch, um Arbeitsplätze zu überwachen, oder um die Wirksamkeit emissionsmindernder Massnahmen zu kontrollieren. Mit verschiedenen Probenahme- und Messmethoden können wir die Luft direkt bei den exponierten Personen messen. Wir messen sowohl gasförmige Schadstoffe (Lösungsmittel, Säuren, Aldehyde, Quecksilber etc.) als auch staubgebundene Verbindungen (Schwermetalle, Asbestfasern etc.). Daneben erfassen wir auch verschiedene Partikelfraktionen (PM10, lungengängie und alveolengängige Stäube sowie Nanopartikel).

Folgende Dienstleistungen bieten wir an:

  • Entwicklung von Messstrategien und -konzepten
  • Arbeitsplatzmessungen und Analyse bei exponierten Personen
  • Überwachungen von einzelnen Räumen
  • Beratung beim Einsatz von kontinuierlichen Mess- und Warnsystemen
  • Erarbeitung von Massnahmen zur Senkung der Luftbelastung
  • Erfolgskontrolle
Ansprechperson
Kurt Schläpfer
Download