Projekt

Wie wir unsere Rolle als kritische Reviewer wahrnehmen

Ansprechpersonen

Als kritische Reviewer verfolgen wir das Ziel, bei einer Studie eine minimale aber ausreichende Qualität in wissenschaftlicher und technischer Hinsicht sowie die Konsistenz mit dem internationalen ISO Standard 14040 zu garantieren. Dabei geht es uns weniger darum, sämtliche Rechenfehler zu entdecken oder einen administrativen ISO-Check durchzuführen. Uns geht es viel mehr darum, die Ökobilanzierer zu unterstützen und so die Qualität der Studie zu erhöhen. Dabei sind uns folgende drei Punkte wichtig:

Stärkung der Ökobilanzierer: Bei vergleichenden Ökobilanzen ist die wohl wichtigste Frage, die sich ein Reviewer immer stellen sollte: Würde die Schlussfolgerung der Studie dieselbe sein, wenn der Auftraggeber der Hersteller des anderen Produktes wäre? Die Antwort auf diese Frage ist zentral für die Objektivität und Glaubwürdigkeit der Studie und der Ökobilanzierer. Insbesondere wenn das Resultat entgegen der Erwartungen des Auftraggebers ist, liegt es am Reviewer, den Ökobilanzierern mit einer objektiven Haltung den Rücken zu stärken.

Sparringpartner für die Ökobilanzierer: Es ist die Pflicht eines Reviewers, als Diskussionspartner folgende Punkte anzusprechen: Beurteilung der Grössenordnungen der Resultate, Erkennen und Besprechen der relevanten Entscheidungen, Erkennen und Besprechen der relevanten Szenarien und Varianten, Durchführen einer Unsicherheitsanalyse.

Signifikanzen entdecken: Obwohl das Wort Signifikanz mehrere Male in der ISO Norm erwähnt wird, wird dieser Aspekt bei der Wirkbilanz und Interpretation oft vernachlässigt. Unter anderem deshalb, weil gesamtaggregierende Methoden, welche Umweltwirkungen gewichten und damit eine Aussage über deren Signifikanz machen können, für vergleichende Ökobilanzen, die veröffentlicht werden sollen, gemäss ISO Norm nicht verwendet werden dürfen . Als Reviewer empfehlen wir trotzdem, jeweils ein bis zwei gesamtaggregierenden Methoden für die Analyse zu verwenden, um die Grössenordnungen und Relevanzen zu prüfen, auch wenn diese dann nicht im Ökobilanzbericht erwähnt werden.

Bei all unseren über 50 bereits getätigten Reviews haben wir diese Grundsätze in einem pragmatischen Prozess angewendet, bei dem wir uns auf die relevanten Aspekte fokussieren und unseren Teil der Verantwortung übernehmen. Das ermöglicht uns die Durchführung von effizienten und kostengünstigen Reviews, sei dies für kleinere Ökobilanzabschätzungen oder für aufwändige Ökobilanzstudien nach ISO 14040.

Jahr

2013

zurück