Projekt

Nachhaltigkeitsstrategie auf Produkt- und Firmenebene

Ansprechpersonen

In einer ersten Phase wird das Konzept in einem Bereich der Greiner Holding erarbeitet und später dann auf die anderen Bereich ausgeweitet. Inhaltlich geht es darum, Prozesse einzuleiten, die es der Greiner Holding erlauben, den Footprint ihrer Produkte und Werke abzubilden und ihre Produkte nicht nur technologisch und ökonomisch, sondern auch ökologisch laufend zu verbessern. Dieses Vorgehen ist auch unter dem Begriff Eco-Design bekannt und beinhaltet im Wesentlichen die folgenden Schritte: Erkennen von ökologischen Hot Spots, erarbeiten und evaluieren von Massnahmen sowie Ausweisen des Erreichten. Dabei gilt es, das Spannungsfeld zwischen dem ökologischen Optimum und den ökonomischen und technischen Produktanforderungen zu berücksichtigen. Unsere diesbezüglichen Erfahrungen zeigen, dass der Nutzen in vielen Fällen nicht im Herstellungsprozess selbst liegt, sondern ein höherer Nutzen im Gebrauch des Produktes beim Kunden generiert wird. Wobei sich dieser Nutzen nicht nur auf die Ökologie beschränkt, sondern auch ökonomischer und technischer Natur sein kann und auch diesbezüglich den Anforderungen des Marktes nachkommt.

Kunde

Greiner Holding

Jahr

2017

zurück