30. November 2018

Getränkeverpackungsstudie der Carbotech in der Zeit

Die Carbotech-Ökobilanzstudie über 60 Getränkeverpackungen wurde von der Zeit.de in einem Artikel über die ökologischen Auswirkungen von Einwegflaschen als Diskussionsgrundlage verwendet. Unter anderem greift der Artikel auf, dass es mit der Verpackungswahl alleine nicht getan ist: „Eine 1,5-Liter-Einwegflasche leer zu trinken, das ist laut der Schweizer Ökobilanz ungefähr so umweltschädlich wie die Herstellung von 8 Gramm Brot. Wirft man eine 100-Gramm-Scheibe Brot weg, weil sie vertrocknet ist – zack, schon hat man zwölf Plastikflaschen verbraucht. Solange der Mensch lebt, hat das Folgen für die Umwelt. Es ist gut, wenn er sich Gedanken macht, wie er die Folgen klein hält. Deshalb auf die Plastikflasche zu verzichten bringt aber: so gut wie nichts.“

zurück