Dienstleistung

Systemmodellierung

Ansprechperson

Über Systemmodellierung zur richtigen Entscheidung

Sie planen, Ihre Produkte nachhaltig zu produzieren oder wünschen sich eine kompetente Umweltberatung? Jede Entscheidung, die Sie als Unternehmer fällen, hat weitgreifende Auswirkungen – auch auf die Umwelt. Ziehen Sie uns als Experten zurate und treffen Sie mit unserer Systemmodellierung die richtigen Entscheidungen!

Die Natur und unsere Wirtschaft haben eines gemeinsam: Sie sind komplexe, dynamische Systeme, bei denen manchmal nach einer Entscheidung unerwünschte und unvorhergesehene Nebeneffekte auftreten können. Wir sehen uns als Spezialisten für die Kernbereiche Umweltberatung und Schadstoffe und können Ihnen so dabei helfen, eine solide Entscheidungsgrundlage zu schaffen, aufgrund derer Sie zukünftige Entscheidungen im Rahmen Ihres Unternehmens mit mehr Fachwissen fällen können. Mithilfe unserer Systemmodellierung zeigen wir Ihnen verschiedene Varianten mit allen Konsequenzen modellhaft auf. Wir stellen Zusammenhänge dar und zeigen auf, wie ein einzelner Faktor das gesamte System verändern kann. So schonen Treibstoffe aus Biomasse beispielsweise die fossilen Rohstoffe, können aber auch den Boden und das Grundwasser belasten. Mit unserer langjährigen Erfahrung sind wir imstande, Ihnen alle Folgen zu modellieren, bevor Sie eine weitgreifende Entscheidung fällen.

Bessere Ergebnisse durch Fuzzy Logic

Das Unpräzise lässt sich nur schwer verständlich erfassen. So kann beispielsweise viel Expertenwissen über ein Thema vorhanden sein, über das es jedoch keine quantitativen Daten gibt. Die Fuzzy Logic Methode, die wir nutzen, hilft dabei, qualitatives Wissen mathematisch exakt zu beschreiben und mit Messdaten zu verrechnen. So können auch ungenaue Daten präzise erfasst werden. Das macht es möglich, Expertenwissen auf eine transparente und nachvollziehbare Weise zu nutzen – für Systemmodellierungen und Prognosen zum Beispiel. Fuzzy Logic hilft also dabei, bessere Ergebnisse zu erzielen – und dass bei geringerem Aufwand. Überzeugen Sie sich selbst davon und erfahren Sie mehr von unseren Projekten, die wir bereits mit dieser Methode erfolgreich durchgeführt haben.

Stoffflussanalyse als Basis einer jeden Ökobilanz

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen darauf angewiesen sind, spezifische Stoff- und Energieflüsse zu beachten, dann ist die sogenannte Stoffflussanalyse die richtige Methode für Sie. Diese Methode ermöglicht es uns, technische, ökonomische oder ökologische Systeme zu erfassen und darzustellen. Eine wichtige Kompetenz, um beispielsweise die klimarelevanten Emissionen einer Region zu bestimmen und Ressourcen effizient zu nutzen. Die Stoffflussanalyse zeigt auf, welche Stoffe wo in einen Kreislauf eintreten und wie lange diese darin verweilen – die Basis einer jeden Ökobilanz. Mithilfe dieser Analyse können wir Planungsgrundlagen liefern und Ihnen aufzeigen, wie ein System verbessert werden kann. Sprechen Sie uns an, wenn Sie eine unserer Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchten – wir freuen uns auf Sie und stehen Ihnen gerne mit unserer langjährigen Erfahrung zur Seite!

Ansprechpersonen

Mischa Zschokke

+41 44 444 20 15
E-Mail

Cornelia Stettler

+41 61 206 95 33
E-Mail

Die Stoffflussanalyse ist zu verwenden, wenn spezifische Stoff- und Energieflüsse betrachtet werden sollen.

Jedes Unternehmen und jede Organisation hat ein Interesse daran, Ressourcen effizient zu nutzen. Eine grosse Abfallmenge belastet nicht nur die Umwelt, sie ist auch teuer zu entsorgen. Auch wenn es darum geht, die klimarelevanten Emissionen (z.B. VOC) einer Region zu bestimmen, braucht es das Wissen über Stoffflüsse und ökonomische Zusammenhänge. Wir haben dieses Wissen.

Die Stoffflussanalyse ist eine geeignete Methode, um technische, ökologische oder ökonomische Systeme zu erfassen und darzustellen. Sie zeigt auf, welche Stoffe wo in einen Kreislauf eintreten und wie lange sie darin bleiben. Auch zeitliche Abläufe können mit dieser Methode dargestellt werden. Die Stoffflussanalyse ist die Basis einer Ökobilanz. Sie liefert Planungsgrundlagen und zeigt auf, wie ein System verbessert werden kann.

Ansprechpersonen

Cornelia Stettler

+41 61 206 95 33
E-Mail

Die Fuzzy Logic Methode ist die richtige Wahl, wenn zwar viel Expertenwissen vorhanden ist, jedoch keine quantitativen Daten erhältlich sind.

Entscheide werden von den verschiedenen Fachleuten oft unterschiedlich beurteilt. Wenn die Unterschiede zwischen den Gutachten gross sind, wird es schwierig, einen Entscheid zu treffen. Oft sind die Begründungen der Gutachten nicht direkt nachvollziehbar. Zudem ist es schwierig, qualitative Expertenaussagen mit exakten Messdaten zu verbinden.

Mit Hilfe von Fuzzy Logic kann qualitatives Wissen mathematisch exakt beschrieben und mit Messdaten verrechnet werden. Damit wird es möglich, Expertenwissen auf eine transparente und nachvollziehbare Weise z.B. für Systemmodellierungen und Prognosen zu nutzen. Die Erfahrungen aus verschiedenen Projekten zu Luftqualität oder Biodiversität haben gezeigt: Fuzzy Logic hilft, mit geringerem Aufwand bessere Ergebnisse zu erzielen.

Ansprechpersonen

Im Nachhinein wissen es alle besser. Aber Entscheide müssen im Voraus gefällt werden, auch wenn die Daten nur teilweise vorliegen oder noch unsicher sind. Um trotzdem eine solide Entscheidungsbasis zu haben, ist es notwendig, Chancen und Risiken im Vorfeld genau abzuklären. Die Monte-Carlo-Methode setzt hier an.

Sie erlaubt es in einer Systemmodellierung anhand von Annahmen und Schätzungen zu berechnen, wie variabel die Ergebnisse eines Entscheids sein können. Damit kann das Risiko eines Projekts oder eines Systems quantifiziert werden. Die Monte-Carlo-Methode eignet sich auch für Sensitivitätsanalysen und die Berechnung von Vertrauensgrenzen. Sie wird z.B. auch bei der Ökobilanzierung verwendet, um die Signifikanz der Ergebnisse zu bestimmen.

Je nach Wunsch erarbeiten wir mit unserem Kunden eine Modellierung des zu betrachtenden Systems mit allen relevanten Annahmen und den dazu gehörenden Unsicherheiten. Wir berechnen daraus die Variabilität des Ergebnisses, oder wir beschränken uns darauf, die Variabilität der Ergebnisse eines vom Kunden erstellten Modells zu berechnen.