Dienstleistung

Nachhaltigkeitsstrategie

Ansprechpersonen

Umwelt- und Sozialziele als integrale Elemente der Nachhaltigkeitsstrategie Ihres Unternehmens

Firmen stehen zunehmend vor der Herausforderung, ihr Gewinnstreben mit sozial- und umweltverträglichen Ansätzen zu vereinbaren. Die Auseinandersetzung mit der Nachhaltigkeitsstrategie bringt dabei auch neue Geschäftsmodelle und Produkte hervor, die den Markt verändern und Unternehmen so vor Herausforderungen stellen, ihnen aber auch neue Chancen und Innovationspotenzial bieten.

Die Carbotech AG ist seit Jahrzenten ein zuverlässiger, innovativer und wissenschaftlich fundierter Partner für Unternehmen, die sich mit wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Fragestellungen beschäftigen. Wir helfen unseren Kunden, eine Nachhaltigkeitsvision zu erstellen oder ihre Strategie mit den SDGs (Sustainable Development Goals) abzugleichen. Wir berechnen Umwelteinflüsse und definieren relevante KPIs (Key Performance Indicators) für das Monitoring und die Kommunikation. Unsere Herangehensweise ist kundenspezifisch, methodisch und transparent. Unser Team besteht aus Experten für Strategieentwicklung, Ökobilanzierungen und Schadstoffmessungen. Unser Netzwerk verbindet uns zudem mit Forschungsinstitutionen und Standards-Organisationen und ermöglicht den Austausch mit Experten für Energietechnik, Menschenrechtsthemen, Lieferkettenmanagement, etc.

Nutzen unserer Dienstleistungen für Sie:

  • Auseinandersetzung mit den Chancen und Herausforderungen, welche durch den Megatrend „Nachhaltigkeit“ entstanden sind und noch entstehen werden.
  • Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil: Standortbestimmung und Identifikation von Innovationspotenzial und Risikofaktoren für das Unternehmen.
  • Entwicklung von Strategien, die ökologische, soziale und ökonomische Ziele integrieren und den wachsenden Anforderungen von Investoren, Kunden und Gesetzgebern gerecht werden.
  • Kontaktaufbau und Kommunikation mit relevanten Partnern und Stakeholdern, z. B. Interessensverbänden, NGOs etc.
  • Wissensvorsprung durch thematische und industriespezifische Recherche

Der Weg vom Beschluss, ein Unternehmen nachhaltiger auszurichten, hin zu einer umfassenden Firmen- oder Produktstrategie, die wirtschaftliche, ökologische und soziale Ziele berücksichtigt, kann vielfältig ausgestaltet werden. Unsere Beratungsprojekte sind auf jeden Kunden individuell zugeschnitten und reichen vom halbtägigen Workshop zur langfristigen Begleitung auf diesem «Nachhaltigkeitspfad». Im Folgenden finden Sie eine Auswahl unseres modularen Beratungsangebots:

Ansprechpersonen

Typische Fragestellungen:
der Megatrend Nachhaltigkeit für uns relevant? Welchen sozialen und ökologischen Trends müssen wir Beachtung schenken? Welche neuen Technologien werden unseren Sektor und unsere Produkte in den nächsten Jahren beeinflussen? Wie verhalten sich andere Marktakteure in diesem Umfeld?

Beratungsansätze:
Standortbestimmung; Benchmark- und Gap- Analysen;  Recherchen zum Megatrend Nachhaltigkeit; Sektor- und Technologie-spezifische Recherchen; Experteninterviews; Vermittlung wissenschaftlicher Grundlagen; Risikoanalysen

Ansprechpersonen

Typische Fragestellungen:
Unsere Vision ist bereits auf den langfristigen Unternehmenserhalt ausgerichtet; braucht es die Nachhaltigkeitsdiskussion überhaupt? Wie können ökologische und soziale Themen implizit oder explizit in der Vision verankert werden? Wie betten wir Nachhaltigkeit in unsere Unternehmenskultur ein? Brauchen wir einen Verhaltenskodex?

Beratungsansätze:
Brainstormingsessions; Workshop zur Erarbeitung der Vision; Prozessbegleitung Entwicklung und Umsetzung Visionen, Stakeholder-Dialog

Ansprechpersonen

Cornelia Stettler

+41 61 206 95 33
E-Mail

Caroline Becker

+41 44 552 43 21
E-Mail

Typische Fragestellungen:
Welche Ziele sollen wir uns, basierend auf unserer Vision, setzen? Welche Aspekte der langfristigen Unternehmensführung sind für uns am wichtigsten? Wie gehen wir mit konkreten ökologischen oder sozialen Herausforderungen und Anforderungen um? Wie setzen wir Prioritäten? Welche Chancen und Risiken gilt es zu adressieren? Wir wollen uns für die Sustainable Development Goals (SDGs) engagieren, wie gehen wir vor? Welchen internationalen Standards und Rahmenbedingungen gilt es zu beachten (z.B. SDGs, GRI, ISO, CDP, SBT)? Welche Rolle spielt unsere Lieferkette in unseren Nachhaltigkeitsbemühungen? Wie integrieren wir Nachhaltigkeitsziele in unsere Unternehmensstrategie?

Beratungsansätze:
Zieldefinition; Strategieentwicklung; Ökobilanzierung; (Soziales, Umwelt); Emissionsmessungen; Eco-Design für nachhaltige Produkte; Stakeholder-Befragung; Experteninterviews; Wesentlichkeits-Matrix; Relevanzanalyse; Prioritätensetzung; Risikoanalyse